Welcher Klub bist Du und was hast Du mit dem HSV gemacht?

DAS war Balsam auf die Seelen leidgeplagter HSV-Fans: Endlich gab es mal wieder ein Tor zu sehen. Halt: nicht nur ein Tor, sondern gleich drei – zum ersten Mal in einem Heimspiel dieser Saison. Und das Schönste daran: Der Gegner hat weniger Tore geschossen.

Natürlich kam das erste Tor durch Ivica Olic glücklich zustande, sehr glücklich. Aber das spielt keine Rolle, und im Abstiegskampf schon gar nicht. Dieses – Entschuldigung – Scheißtor ließ beim HSV scheinbar die Nervosität und die Angst vorm Versagen verschwinden. In der Folgezeit sah ich eine Mannschaft, die den Abstiegskampf zumindest für diese 90 Minuten gegen den FC angenommen hat und die sogar versucht hat, ein vernünftiges Kombinationsspiel aufzuziehen. Hinzu kamen offensive Eins-zu-eins-Situationen. All‘ das habe ich in der Form lange nicht mehr gesehen. Kurzum: Gemessen an dem, was wir bisher in dieser Saison gezeigt haben, war das eine sehr gute HSV-Partie, die am Ende nicht unverdient gewonnen wurde. Wie groß der Anteil Bruno Labbadias an diesem letztlich nicht unverdienten Erfolg ist, durch den wir es nun endlich geschafft haben, den Punktestand aus der vergangenen Saison zu übertreffen, lässt sich schwer beurteilen. Auffallend war aber, dass in meinen Augen besonders die Spieler positiv aufgefallen sind, die bei Labbadias Vorgängern schon aussortiert waren und die (eigentlich) keine Zukunft beim HSV mehr haben. Und wenn Peter Knäbel neulich nach dem Spiel gegen Leverkusen sagte, er habe gesehen, auf wen er sich verlassen könne, dann dürfte und müsste er sich nach diesem guten Spiel gegen Augsburg die Namen Westermann, Kacar und Ilicevic ins Heftchen geschrieben haben.

Trainer Labbadia sprach vor der Partie davon, dass „die Heimspiele das Faustpfand“ seien und diese gewonnen werden müssen. Diesen Worten haben er und seine Mannschaft, die sich über weite Strecken auch als eine solche präsentierte, nun erste Taten folgen lassen. Das macht Mut im Hinblick auf die kommenden Aufgaben. Man sollte bei aller Euphorie aber auch bedenken, dass der Gegner eben nur Augsburg war. Ja, der FCA gehört tabellarisch zum oberen Drittel der Bundesliga. In der Rückrunde hat mich der Verein, der mich sonst über alle Maßen begeistert, aber noch nicht sonderlich beeindruckt. Und vor der Partie in Hamburg hatte er bereits viermal in Folge auswärts verloren.

Aber ich möchte den Erfolg des HSV auch nicht kleinreden. Aufopferungsvoller Kampf in der Abwehr, teils kreatives Spiel in der Offensive und ein Torjäger, der da steht, wo er stehen muss, führen zu verdienten Punkten. Entscheidender Mann auf dem Feld war für mich Zoltan Stieber, dem nicht nur das erste Tor zu 90% zugeschrieben werden müsste, sondern auch vor dem dritten Tor eine hervorragende Vorlage ablieferte. Es gab nicht wenige, die den Mann schon vor Saisonbeginn als Fehleinkauf abstempelten. „Was wollen wir denn mit dem?“ war eine oft gestellte Frage. Die Antwort darauf hat er spätestens in dieser Partie gegeben.

Nachtrag: Was mir ausnehmend gut gefallen hat war, dass der verletzte Dennis Diekmeier und der gesperrte Lewis Holtby mindestens zeitweilig inmitten der Fans auf der Nordtribüne gestanden und von dort aus mitgefiebert haben. In diesem Zusammenhang werfe ich mal die Frage in den Raum: Wo war der gesperrte Valon Behrami?

 

Sp. Gegner 2013/14 Ergebnis Gegner 2014/15 Ergebnis
1 Schalke 04 (A) 3:3 (1 Punkt) 1. FC Köln (A) 0:0 (1 Punkt)
2 Hoffenheim (H) 1:5 (0 Punkte) SC Paderborn (H) 0:3 (0 Punkte)
3 Hertha BSC (A) 0:1 (0 Punkte) Hannover 96 (A) 0:2 (0 Punkte)
4 Braunschweig (H) 4:0 (3 Punkte) FC Bayern (H) 0:0 (1 Punkt)
5 Dortmund (A) 2:6 (0 Punkte) M’gladbach (A) 0:1 (0 Punkte)
6 Heiner Bremer (H) 0:2 (0 Punkte) Frankfurt (H) 1:2 (0 Punkte)
7 Frankfurt (A) 2:2 (1 Punkt) Dortmund (A) 1:0 (3 Punkte)
8 Nürnberg (A) 5:0 (3 Punkte) Hoffenheim (H) 1:1 (1 Punkt)
9 Stuttgart (H) 3:3 (1 Punkt) Berlin (A) 0:3 (0 Punkte)
10 Freiburg (A) 3:0 (3 Punkte) Leverkusen (H) 1:0 (3 Punkte)
11 Gladbach (H) 0:2 (0 Punkte) Wolfsburg (A) 0:2 (0 Punkte)
12 Leverkusen (A) 3:5 (0 Punkte) Heiner Bremer (H) 2:0 (3 Punkte)
13 Hannover (H) 3:1 (3 Punkte) Augsburg (A) 1:3 (0 Punkte)
14 Wolfsburg (A) 1:1 (1 Punkt) Mainz 05 (H) 2:1 (3 Punkte)
15 FC Augsburg (H) 0:1 (0 Punkte) Freiburg (A) 0:0 (1 Punkt)
16 FC Bayern (A) 1:3 (0 Punkte) Stuttgart (H) 0:1 (0 Punkte)
17 Mainz 05 (H) 2:3 (0 Punkte) Schalke 04 (A) 0:0 (1 Punkt)
18 Schalke 04 (H) 0:3 (0 Punkte) 1. FC Köln (H) 0:2 (0 Punkte)
19 Hoffenheim (A) 0:3 (0 Punkte) Paderborn (A) 3:0 (3 Punkte)
20 Hertha BSC (H) 0:3 (0 Punkte) Hannover 96 (H) 2:1 (3 Punkte)
21 Braunschweig (A) 2:4 (0 Punkte) FC Bayern (A) 0:8 (0 Punkte)
22 Dortmund (H) 3:0 (3 Punkte) Gladbach (H) 1:1 (1 Punkt)
23 Heiner Bremer (A) 0:1 (0 Punkte) Frankfurt (A) 1:2 (0 Punkte)
24 Frankfurt (H) 1:1 (1 Punkt) Dortmund (H) 0:0 (1 Punkt)
25 Nürnberg (H) 2:1 (3 Punkte) Hoffenheim (A) 0:3 (0 Punkte)
26 Stuttgart (A) 0:1 (0 Punkte) Hertha BSC (H) 0:1 (0 Punkte)
27 Freiburg (H) 1:1 (1 Punkt) Leverkusen (A) 0:4 (0 Punkte)
28 Gladbach (A) 1:3 (0 Punkte) Wolfsburg (H) 0:2 (0 Punkte)
29 Leverkusen (H) 2:1 (3 Punkte) Heiner Bremer (A) 0:1 (0 Punkte)
30 Hannover (A) 1:2 (0 Punkte) Augsburg (H) 3:2 (3 Punkte)
Gesamt 46:62 (27 Punkte) 19:46 (28 Punkte)

Vergleich: Der HSV steht aktuell 1 Punkt besser und 11 Tore schlechter da als am gleichen Spieltag der vorigen Saison.

Platzierung nach dem Spieltag:
2013/14: 16
2014/15: 16

Veränderung: Der HSV steht aktuell keinen Platz besser oder schlechter da als am gleichen Spieltag der vorigen Saison.

Sp. Mannschaft 2013/14 2014/15
1 Nürnberg/Köln* (A) 5:0 (3 Punkte) 0:0 (1 Punkt)
2 Braunschweig/Paderb.* (H) 4:0 (3 Punkte) 0:3 (0 Punkte)
3 Hannover 96 (A) 1:2 (0 Punkte) 0:2 (0 Punkte)
4 FC Bayern (H) 1:4 (0 Punkte) 0:0 (1 Punkt)
5 M’gladbach (A) 1:3 (0 Punkte) 0:1 (0 Punkte)
6 Frankfurt (H) 1:1 (1 Punkt) 1:2 (0 Punkte)
7 Dortmund (A) 2:6 (0 Punkte) 1:0 (3 Punkte)
8 Hoffenheim (H) 1:5 (0 Punkte) 1:1 (1 Punkt)
9 Berlin (A) 0:1 (0 Punkte) 0:3 (0 Punkte)
10 Leverkusen (H) 2:1 (3 Punkte) 1:0 (3 Punkte)
11 Wolfsburg (A) 1:1 (1 Punkt) 0:2 (0 Punkte)
12 Heiner Bremer (H) 0:2 (0 Punkte) 2:0 (3 Punkte)
13 Augsburg (A) 1:3 (0 Punkte) 1:3 (0 Punkte)
14 Mainz 05 (H) 2:3 (0 Punkte) 2:1 (3 Punkte)
15 Freiburg (A) 3:0 (3 Punkte) 0:0 (1 Punkt)
16 Stuttgart (H) 3:3 (1 Punkt) 0:1 (0 Punkte)
17 Schalke (A) 3:3 (1 Punkt) 0:0 (1 Punkt)
18 Nürnberg/Köln* (H) 2:1 (3 Punkte) 0:2 (0 Punkte)
19 Braunschweig/Paderb.* (A) 2:4 (0 Punkte) 3:0 (3 Punkte)
20 Hannover 96 (H) 3:1 (3 Punkte) 2:1 (3 Punkte)
21 FC Bayern (A) 1:3 (0 Punkte) 0:8 (0 Punkte)
22 Gladbach (H) 0:2 (0 Punkte) 1:1 (1 Punkt)
23 Frankfurt (A) 2:2 (1 Punkt) 1:2 (0 Punkte)
24 Dortmund (H) 3:0 (3 Punkte) 0:0 (1 Punkt)
25 Hoffenheim (A) 0:3 (0 Punkte) 0:3 (0 Punkte)
26 Hertha BSC (H) 0:3 (0 Punkte) 0:1 (0 Punkte)
27 Leverkusen (A) 3:5 (0 Punkte) 0:4 (0 Punkte)
28 Wolfsburg (H) 1:3 (0 Punkte) 0:2 (0 Punkte)
29 Heiner Bremer (A) 0:1 (0 Punkte) 0:1 (0 Punkte)
30 Augsburg (H) 0:1 (0 Punkte) 3:2 (3 Punkte)
Gesamt 48:68 (26 Punkte) 19:46 (28 Punkte)

Veränderung: Der HSV steht im Direktvergleich aktuell 2 Punkte besser und 7 Tore schlechter da als in der vorigen Saison.

*Köln ersetzt in diesem Vergleich Nürnberg, Paderborn Braunschweig.

Advertisements

4 Gedanken zu “Welcher Klub bist Du und was hast Du mit dem HSV gemacht?

  1. Ich stimme dir zu 100% zu. Die Vorarbeit vor dem 3:2 von Ivi und insbesondere Stieber war grandios. Trotzdem will mir nicht in den Kopf wie man vor dem 2:2 so einen Ball spielen kann. Es wird fast jedesmal brandgefährlich wenn sie aufgerückt sind. Nur weil man in der Vorwärtsbewegung ständig dem Gegner den Ball in die Füße spielt. Wenn diese Dinge abgestellt werden, könnte man auch mal Pünktchen holen wenn’s spielerisch nicht so gut läuft. Und diese ewigen Fouls um den eigenen Strafraum herum. Furchtbar!
    Nichtsdestotrotz war das gestern eine hervorragend, kämpferische Vorstellung! Ich bin sehr zufrieden.

    • Stimmt! Hinten geht es oft vogelwild zu. Und dennoch ist es eine Verbesserung im Vergleich zur Vorsaison. Heftig, oder? Und ja: Die Häufigkeit der Abspielfehler in der Vorwärtsbewegung sind furchtbar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s