In dieser Liga haben wir nichts verloren.

Zur aktuellen Lage des HSV diesmal nur ein kurzer Kommentar:

Wer erwartet hat, dass unter dem neuen „Trainer“ Peter Knäbel alles besser wird – tut mir leid – dem schreibe ich jegliches Fußballwissen ab, und sei es „nur“ das Fußballwissen eines Fans.

Es war abzusehen, dass sich der HSV in Leverkusen abschlachten lässt. Dass er nicht in der Lage ist, den Abstiegskampf anzunehmen – so bitter es ist nach der Horrorsaison 2013/14 und nach den bisher absolvierten Spielen der laufenden Saison ist. Dass er spätestens nach dem ersten Gegentor einbricht. Kurzum: Dass er einmal mehr entäuscht.

Der Trainer Knäbel hat schon jetzt auf ganzer Linie versagt. Er hat die Chance verpasst, etwas Neues auszuprobieren. Versprach er bei Amtsantritt noch vollmundig, „den Weg Joe Zinnbauers konsequent fortzuführen“, blieb davon spätestens bei Bekanntgabe der Startaufstellung gegen Bayer nichts mehr übrig. Junge Spieler wie Götz, Marcos, Gouaida: Fehlanzeige, sie standen nicht mal im Kader. Immerhin: Bei der Taktik blieb Knäbel konsequent – er ließ dasselbe System spielen, dass in den vergangenen eineinhalb Jahren schon nicht funktioniert hat. Doppelsechs, „kreatives“ dreiköpfiges, offensives Mittelfeld, eine Spitze. Wäre jetzt nicht mal die Gelegenheit gewesen, etwas Neues auszuprobieren? Und wenn nicht jetzt: wann dann? (Jetzt bitte nicht an Handball denken…) Das ist alles in allem so enttäuschend wie vorhersehbar.

Ich habe mich auch in der vergangenen Saison frühzeitig auf einen Abstieg festgelegt und war später im Unrecht. Insofern kann das diesmal auch passieren, klar. Aber ganz ehrlich: Dieser HSV ist in dieser Spielzeit nicht nur viel zu schwach, um die Klasse zu halten, er hätte es auch nicht verdient. Ich weiß, dass wieder einige denken (und sogar schreiben) werden: Wie kann man denn nicht bis zuletzt an seine Mannschaft glauben? Ganz einfach: Ich bin Realist. Und ich weiß, dass die Chance, dass eine derart leblose, ungefährliche und desinteressiert wirkende Interessengemeinschaft (ich finde das Wort „Mannschaft“ in diesem Zusammenhang unpassend) die Klasse hält, geringer ist als ein Sechser im Lotto. Ich sehe trotz des derzeitigen Tabellenstandes keine zwei Teams, die noch schwächer sind als mein HSV, so leid es mir tut. Natürlich ändert das nichts daran, dass ich weiter Fan dieser Truppe bin. Warum sollte es? Aber die Fakten sprechen nunmal für sich, und die lauten: Der HSV bricht in dieser Saison so ziemlich jeden Negativrekord und befindet sich in einer tiefen Krise, aus der ich ihm Stand jetzt nicht zutraue herauszufinden.

Ich kann mich zwar noch nicht recht mit dem Gedanken anfreunden, dass der HSV in der Saison 2015/16 nur noch in der Zweiten Liga spielt, aber das wird schon noch. Es ändert sich ja nicht so viel: Gegen München, Frankfurt und Berlin spielen wir weiterhin. Hinzu kommen Duelle gegen Traditionsclubs wie Fortuna Düsseldorf, VfL Bochum, 1. FC Nürnberg. Und wir haben eventuell auch die Chance, eine gewisse Schmach von 2011 auszumerzen. Es ist also nicht alles schlecht.

 

Sp. Gegner 2013/14 Ergebnis Gegner 2014/15 Ergebnis
1 Schalke 04 (A) 3:3 (1 Punkt) 1. FC Köln (A) 0:0 (1 Punkt)
2 Hoffenheim (H) 1:5 (0 Punkte) SC Paderborn (H) 0:3 (0 Punkte)
3 Hertha BSC (A) 0:1 (0 Punkte) Hannover 96 (A) 0:2 (0 Punkte)
4 Braunschweig (H) 4:0 (3 Punkte) FC Bayern (H) 0:0 (1 Punkt)
5 Dortmund (A) 2:6 (0 Punkte) M’gladbach (A) 0:1 (0 Punkte)
6 Heiner Bremer (H) 0:2 (0 Punkte) Frankfurt (H) 1:2 (0 Punkte)
7 Frankfurt (A) 2:2 (1 Punkt) Dortmund (A) 1:0 (3 Punkte)
8 Nürnberg (A) 5:0 (3 Punkte) Hoffenheim (H) 1:1 (1 Punkt)
9 Stuttgart (H) 3:3 (1 Punkt) Berlin (A) 0:3 (0 Punkte)
10 Freiburg (A) 3:0 (3 Punkte) Leverkusen (H) 1:0 (3 Punkte)
11 Gladbach (H) 0:2 (0 Punkte) Wolfsburg (A) 0:2 (0 Punkte)
12 Leverkusen (A) 3:5 (0 Punkte) Heiner Bremer (H) 2:0 (3 Punkte)
13 Hannover (H) 3:1 (3 Punkte) Augsburg (A) 1:3 (0 Punkte)
14 Wolfsburg (A) 1:1 (1 Punkt) Mainz 05 (H) 2:1 (3 Punkte)
15 FC Augsburg (H) 0:1 (0 Punkte) Freiburg (A) 0:0 (1 Punkt)
16 FC Bayern (A) 1:3 (0 Punkte) Stuttgart (H) 0:1 (0 Punkte)
17 Mainz 05 (H) 2:3 (0 Punkte) Schalke 04 (A) 0:0 (1 Punkt)
18 Schalke 04 (H) 0:3 (0 Punkte) 1. FC Köln (H) 0:2 (0 Punkte)
19 Hoffenheim (A) 0:3 (0 Punkte) Paderborn (A) 3:0 (3 Punkte)
20 Hertha BSC (H) 0:3 (0 Punkte) Hannover 96 (H) 2:1 (3 Punkte)
21 Braunschweig (A) 2:4 (0 Punkte) FC Bayern (A) 0:8 (0 Punkte)
22 Dortmund (H) 3:0 (3 Punkte) Gladbach (H) 1:1 (1 Punkt)
23 Heiner Bremer (A) 0:1 (0 Punkte) Frankfurt (A) 1:2 (0 Punkte)
24 Frankfurt (H) 1:1 (1 Punkt) Dortmund (H) 0:0 (1 Punkt)
25 Nürnberg (H) 2:1 (3 Punkte) Hoffenheim (A) 0:3 (0 Punkte)
26 Stuttgart (A) 0:1 (0 Punkte) Hertha BSC (H) 0:1 (0 Punkte)
27 Freiburg (H) 1:1 (1 Punkt) Leverkusen (A) 0:4 (0 Punkte)
Gesamt 42:56 (24 Punkte) 16:41 (25 Punkte)

 

Vergleich: Der HSV steht aktuell 1 Punkt besser und elf Tore schlechter da als am gleichen Spieltag der vorigen Saison.

 

Platzierung nach dem Spieltag:
2013/14: 16
2014/15: 16

Veränderung: Der HSV steht aktuell keinen Platz besser oder schlechter da als am gleichen Spieltag der vorigen Saison.

 

Sp. Mannschaft 2013/14 2014/15
1 Nürnberg/Köln* (A) 5:0 (3 Punkte) 0:0 (1 Punkt)
2 Braunschweig/Paderb.* (H) 4:0 (3 Punkte) 0:3 (0 Punkte)
3 Hannover 96 (A) 1:2 (0 Punkte) 0:2 (0 Punkte)
4 FC Bayern (H) 1:4 (0 Punkte) 0:0 (1 Punkt)
5 M’gladbach (A) 1:3 (0 Punkte) 0:1 (0 Punkte)
6 Frankfurt (H) 1:1 (1 Punkt) 1:2 (0 Punkte)
7 Dortmund (A) 2:6 (0 Punkte) 1:0 (3 Punkte)
8 Hoffenheim (H) 1:5 (0 Punkte) 1:1 (1 Punkt)
9 Berlin (A) 0:1 (0 Punkte) 0:3 (0 Punkte)
10 Leverkusen (H) 2:1 (3 Punkte) 1:0 (3 Punkte)
11 Wolfsburg (A) 1:1 (1 Punkt) 0:2 (0 Punkte)
12 Heiner Bremer (H) 0:2 (0 Punkte) 2:0 (3 Punkte)
13 Augsburg (A) 1:3 (0 Punkte) 1:3 (0 Punkte)
14 Mainz 05 (H) 2:3 (0 Punkte) 2:1 (3 Punkte)
15 Freiburg (A) 3:0 (3 Punkte) 0:0 (1 Punkt)
16 Stuttgart (H) 3:3 (1 Punkt) 0:1 (0 Punkte)
17 Schalke (A) 3:3 (1 Punkt) 0:0 (1 Punkt)
18 Nürnberg/Köln* (H) 2:1 (3 Punkte) 0:2 (0 Punkte)
19 Braunschweig/Paderb.* (A) 2:4 (0 Punkte) 3:0 (3 Punkte)
20 Hannover 96 (H) 3:1 (3 Punkte) 2:1 (3 Punkte)
21 FC Bayern (A) 1:3 (0 Punkte) 0:8 (0 Punkte)
22 Gladbach (H) 0:2 (0 Punkte) 1:1 (1 Punkt)
23 Frankfurt (A) 2:2 (1 Punkt) 1:2 (0 Punkte)
24 Dortmund (H) 3:0 (3 Punkte) 0:0 (1 Punkt)
25 Hoffenheim (A) 0:3 (0 Punkte) 0:3 (0 Punkte)
26 Hertha BSC (H) 0:3 (0 Punkte) 0:1 (0 Punkte)
27 Leverkusen (A) 3:5 (0 Punkte) 0:4 (0 Punkte)
Gesamt 47:63 (26 Punkte) 16:41 (25 Punkte)

Veränderung: Der HSV steht im Direktvergleich aktuell 1 Punkt und 6 Tore schlechter da als in der vorigen Saison.

*Köln ersetzt in diesem Vergleich Nürnberg, Paderborn Braunschweig.

Advertisements

5 Gedanken zu “In dieser Liga haben wir nichts verloren.

  1. Ich würde nur kritisieren dass von Zinnbauer-Weg nicht viel zu sehen war. Die Jungen waren unter Joe durch bis auf Gouida der begründet (späte Länderspielrückreise) bei der Zwoten kickte.
    Die Jungen die den arrivierten Druck machen sollten aber bis auf Gouiada nicht konnten und eher Verletztenlücken füllten, haben sich mannschaftsintern vllt auch nicht grad für Joe ausgezahlt, könnte ich mir vorstellen.
    Das war imho sehr viel Joe auf dem Feld. Vllt. nicht die totale Defensive aber die es war ja auch schnell nicht mehr möglich hinten dicht u vorne hilft der herrgott zu spielen, was noch das einzige war was bei uns mal zu glücklichen Punkten führte auch weil dieses Jahr wieder kein Team und somit kein Fussball entwickelt wurde mit Trainer u Mannschaft. So harren wir der Dinge die da kommen und ob Knäbel noch ein paar Männer findet die sich aus der Schei.. ziehen wollen und können.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s