Hoffnung.

Die hohe Fußballkunst war es nicht, was der HSV da in Paderborn anbot. Und doch habe ich sehr viel Positives gesehen:

Zum Beispiel, dass Rafael van der Vaart in der Lage ist, einen schnellen, langen, präzisen Pass zu spielen, der in diesem Fall letztlich zum Elfer führte, den van der Vaart verwandelte. Wenn man so möchte, hat er sich selbst die Vorlage gegeben.

Oder dass Marcell Jansen Spiele entscheiden kann. Da kommen von links und rechts Gegenspieler, und im vollen Bewusstsein dessen, dass es gleich wehtun könnte, geht er trotzdem zum Ball, wird gefoult und holt einen Elfmeter raus! Wer war das, und was hat er mit Marcell Jansen gemacht?

Oder ein Zoltan Stieber, der endlich mal auf der für ihn offensichtlich besten Position eingesetzt wird – im Zentrum des Mittelfeldes und nicht außen. Dieser Auftritt war prima. (Wenn ich Wertungen wie diese abgebe, müsst Ihr Leser Euch übrigens immer ein „im Vergleich zu dem, was ich vorher gesehen habe“ dazudenken.)

Die für mich beste Szene des Spiels hatte nichts mit irgendwelchen Toren zu tun. Sie trug sich irgendwann in der letzten halben Stunde zu, etwa 15 Meter halblinks vor unserem Strafraum. Die Art und Weise, wie Marcelo Diaz das Problem, das sich vor ihm auftat – sich nämlich drei oder vier Paderbornern, die ihn, ballführend, umzingeln und angreifen, gegenüberzustehen – gelöst hat, war Weltklasse. Der Mann hat ein Auge und weiß mit dem Ball umzugehen. Ich freue mich sehr darauf, mehr von ihm zu sehen.

Apropos sehen: Wie Ihr unten seht, erscheinen meine kleinen Tabellen in neuem Gewand. Vorher waren Sie amateurhaft wie auf einer alten Schreibmaschine geschrieben dargestellt. Nun sehen sie schön aus. Und den Applaus dafür möchte nicht ich einheimsen, sondern er gebührt Herzi, bei dem ich mich nochmal artig und blutenden Herzens bedanke.

Der HSV hat drei wichtige Punkte in Paderborn geholt – nicht mehr, aber auch nicht weniger. Nicht zuletzt durch diesen Sieg steht er vier Punkte und auch vier Ränge besser da als im Vergleich zur Vorsaison (siehe unten). Das macht Hoffnung.

 

Sp. Gegner 2013/14 Ergebnis Gegner 2014/15 Ergebnis
1 Schalke 04 (A) 3:3 (1 Punkt) 1. FC Köln (A) 0:0 (1 Punkt)
2 Hoffenheim (H) 1:5 (0 Punkte) SC Paderborn (H) 0:3 (0 Punkte)
3 Hertha BSC (A) 0:1 (0 Punkte) Hannover 96 (A) 0:2 (0 Punkte)
4 Braunschweig (H) 4:0 (3 Punkte) FC Bayern (H) 0:0 (1 Punkt)
5 Dortmund (A) 2:6 (0 Punkte) M’gladbach (A) 0:1 (0 Punkte)
6 Heiner Bremer (H) 0:2 (0 Punkte) Frankfurt (H) 1:2 (0 Punkte)
7 Frankfurt (A) 2:2 (1 Punkt) Dortmund (A) 1:0 (3 Punkte)
8 Nürnberg (A) 5:0 (3 Punkte) Hoffenheim (H) 1:1 (1 Punkt)
9 Stuttgart (H) 3:3 (1 Punkt) Berlin (A) 0:3 (0 Punkte)
10 Freiburg (A) 3:0 (3 Punkte) Leverkusen (H) 1:0 (3 Punkte)
11 Gladbach (H) 0:2 (0 Punkte) Wolfsburg (A) 0:2 (0 Punkte)
12 Leverkusen (A) 3:5 (0 Punkte) Heiner Bremer (H) 2:0 (3 Punkte)
13 Hannover (H) 3:1 (3 Punkte) Augsburg (A) 1:3 (0 Punkte)
14 Wolfsburg (A) 1:1 (1 Punkt) Mainz 05 (H) 2:1 (3 Punkte)
15 FC Augsburg (H) 0:1 (0 Punkte) Freiburg (A) 0:0 (1 Punkt)
16 FC Bayern (A) 1:3 (0 Punkte) Stuttgart (H) 0:1 (0 Punkte)
17 Mainz 05 (H) 2:3 (0 Punkte) Schalke 04 (A) 0:0 (1 Punkt)
18 Schalke 04 (H) 0:3 (0 Punkte) 1. FC Köln (H) 0:2 (0 Punkte)
19 Hoffenheim (A) 0:3 (0 Punkte) Paderborn (A) 3:0 (3 Punkte)
Gesamt 33:44 (16 Punkte) 12:21 (20 Punkte)

 

Vergleich: Der HSV steht aktuell 4 Punkte besser und zwei Tore schlechter da als am gleichen Spieltag der vorigen Saison.

 

Platzierung nach dem Spieltag:
2013/14: 17
2014/15: 13

Veränderung: Der HSV steht aktuell 4 Plätze besser da als am gleichen Spieltag der vorigen Saison.

 

Sp. Mannschaft 2013/14 2014/15
1 Nürnberg/Köln* (A) 5:0 (3 Punkte) 0:0 (1 Punkt)
2 Braunschweig/Paderb.* (H) 4:0 (3 Punkte) 0:3 (0 Punkte)
3 Hannover 96 (A) 1:2 (0 Punkte) 0:2 (0 Punkte)
4 FC Bayern (H) 1:4 (0 Punkte) 0:0 (1 Punkt)
5 M’gladbach (A) 1:3 (0 Punkte) 0:1 (0 Punkte)
6 Frankfurt (H) 1:1 (1 Punkt) 1:2 (0 Punkte)
7 Dortmund (A) 2:6 (0 Punkte) 1:0 (3 Punkte)
8 Hoffenheim (H) 1:5 (0 Punkte) 1:1 (1 Punkt)
9 Berlin (A) 0:1 (0 Punkte) 0:3 (0 Punkte)
10 Leverkusen (H) 2:1 (3 Punkte) 1:0 (3 Punkte)
11 Wolfsburg (A) 1:1 (1 Punkt) 0:2 (0 Punkte)
12 Heiner Bremer (H) 0:2 (0 Punkte) 2:0 (3 Punkte)
13 Augsburg (A) 1:3 (0 Punkte) 1:3 (0 Punkte)
14 Mainz 05 (H) 2:3 (0 Punkte) 2:1 (3 Punkte)
15 Freiburg (A) 3:0 (3 Punkte) 0:0 (1 Punkt)
16 Stuttgart (H) 3:3 (1 Punkt) 0:1 (0 Punkte)
17 Schalke (A) 3:3 (1 Punkt) 0:0 (1 Punkt)
18 Nürnberg/Köln* (H) 2:1 (3 Punkte) 0:2 (0 Punkte)
19 Braunschweig/Paderb.* (A) 2:4 (0 Punkte) 3:0 (3 Punkte)
Gesamt 35:43 (19 Punkte) 12:21 (20 Punkte)

Veränderung: Der HSV steht im Direktvergleich aktuell 1 Punkt besser und 3 Tore schlechter da als in der vorigen Saison.

 

*Köln ersetzt in diesem Vergleich Nürnberg, Paderborn Braunschweig.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s