Maximal Relegation

Ich war in der glücklichen Lage, das Spiel gegen den VfL Wolfsburg von einem wirklich hervorragenden Platz aus sehen zu können. Direkt an der Mittellinie, 14. Reihe, beste Sicht.

Was ich von hier aus sehen konnte, gefiel mir weniger. Ob der VfL Wolfsburg hierbei guten Fußball gespielt hat, und das hat er in der Tat, interessierte mich dabei nicht die Bohne. Wichtig war mir, zu sehen, wie sich der HSV präsentiert. Und das war in der ersten Spielhälfte: erbärmlich.

Ich habe keine Statistiken zur Hand und möchte sie mir auch eigentlich gar nicht ansehen. Ich weiß, das sie mich erschüttern würden, würde ich es tun. In den ersten 45 Minuten habe ich einen völlig verunsicherten, spiel- und zweikampfschwachen HSV gesehen. Nachdem nach weniger als zwei Minuten gleich die erste wichtige Aktion in die Binsen ging, nämlich auf Abseits zu spielen, zappelte der Ball auch schon im Netz. Ein Fehlstart par excellence.

Erst im zweiten Durchgang habe ich gesehen, was ich als Fan einer Mannschaft, die im Tabellenkeller steckt und die mit spielerischen Mitteln nicht gegen ihren Gegner ankommt, erwarten kann: Zweikämpfe, ein paar davon sogar gewonnen. Natürlich war der Drops da schon längst gelutscht. Doch darauf kam es mir längst nicht mehr an. Es war das einzig Positive, was ich an diesem Tage bemerkt habe: Da waren Spieler, die sich gegen die Übermacht des Gegners und gegen die drohende Niederlage aufzubegehren versuchten.

Ich möchte in den folgenden Zeilen gar nicht erst versuchen, (wieder) den Schuldigen für den Misserfolg dieser Saison zu finden. Sondern ganz objektiv feststellen: Dem HSV 2014 fehlt es an jeder Menge Qualität hinter der ersten Elf.

Wie gesagt: Ich möchte dies gar nicht rechtfertigen, sondern einfach nur feststellen. Und kurz aufzeigen, dass bei aller Unfähigkeit verschiedenster Gremien ein wichtiger Punkt nicht außer Acht gelassen werden sollte: das Verletzungspech (und ich betone nochmals, dass dies nur ein Punkt von vielen ist.).

Ich habe mir mal angesehen, wie oft die Spieler, denen ich einen Stammplatz zuschreiben würde, verletzungsbedingt gefehlt haben (bis einschließlich 31. Spieltag). Und diese Statistik ist gar nicht mal so schön.

Torwart:
René Adler verpasste vier Spiele

Abwehr:
Dennis Diekmeier verpasste 14 Spiele
Heiko Westermann verpasste vier Spiele
Johan Djourou verpasste sieben Spiele
Marcell Jansen verpasste zwölf Spiele

Mittelfeld:
Milan Badelj verpasste vier Spiele
Rafael van der Vaart verpasste sechs Spiele
Ivo Ilicevic verpasste zwölf Spiele
Maxi Beister verpasste 14 Spiele

Angriff:
Pierre-Michel Lasogga verpasste sieben Spiele

Hinzu kommt:
Meiner Meinung nach haben mehrere Trainer das Talent eines Slobodan Rajkovic, eventuell sogar eines Michael Mancienne verkannt. Boban kam erstmals am 22. Spieltag zum Einsatz (beim denkwürdigen 3:0 gegen Dortmund), er hielt keine zwei Begegnungen durch, bis er sich schwer verletzte. Mancienne wurde einmal am 15. Spieltag aufgestellt und dann nach Rajkovic‘ Verletzung. Mehr Vertrauen in diese beiden Akteure hätten der Mannschaft eventuell gut getan.

Man stelle sich vor (hypothetisch, ich weiß), wie viele Punkte mehr wir gewonnen hätten, hätten diese Spieler sich nicht verletzt. Zumindest nicht in der Häufigkeit und in der Schwere. Fünf, sechs Zähler doch sicher.

Wie gesagt: Dieses Statistik soll die Krise nicht erklären oder kleinreden. Aber auch sie ist ein Grund dafür, warum der HSV da steht, wo er steht: Mit einem Bein in der 2. Liga.

Das Saisonziel wurde im Laufe der Monate mehrfach revidiert. So uns unser wichtigster Mann, Chef Carl-Edgar Jarchow, zu Beginn noch auf Augenhöhe mit Schalke 04 (also: Champions League), so waren wir zwischenzeitlich froh, erreichten wir wenigstens die Europa League oder später einen einstelligen Tabellenplatz. Und noch später: Platz 15. Inzwischen gilt es nur noch, Platz 16 zu verteidigen, damit man sich über die Relegation doch noch vor dem Abstieg rettet. Das ist hart, aber die Realität.

Ich wünsche mir, dass wir wenigstens dieses eine, letzte Ziel erreichen. Würde mich aber auch nicht mehr wirklich wundern, misslänge auch dies.

Aber halt: Oben schrieb ich, ich habe nur ein Positivum aus dem Spiel gegen den VfL Wolfsburg mitgenommen. Das stimmt aber nicht! Denn: Mein Kerem Demirbay wurde eingewechselt. Auch er hatte im Laufe der Saison mit schweren Verletzungen zu kämpfen. Ich bin von der Qualität Demirbays spätestens seit dem Derbysieg gegen den Stadtteilverein in der Regionalliga überzeugt und wünsche mir nicht nur zum Wohle des HSV, dass Kerem gesund bleibt. Der Mann wird seinen Weg machen, und ich werde ihn gespannt und mit Freude verfolgen!

Saison 12/13:

1. Spieltag: Nürnberg (H) 0:1, 0 Punkte (Torverhältnis: -1)
2. Spieltag: Bremen (A) 0:2, 0 Punkte (-3)
3. Spieltag: Eintracht Frankfurt (A) 2:3, 0 Punkte (-4)
4. Spieltag: Borussia Dortmund (H) 3:2, 3 Punkte (-3)
5. Spieltag: Borussia Mönchengladbach (A) 2:2, 4 Punkte (-3)
6. Spieltag: Hannover 96 (H) 1:0, 7 Punkte (-2)
7. Spieltag: Greuther Fürth (A) 1:0, 10 Punkte (-1)
8. Spieltag: VfB Stuttgart (H) 0:1, 10 Punkte (-2)
9. Spieltag: FC Augsburg (A) 2:0, 13 Punkte (0)
10. Spieltag: Bayern München (H) 0:3, 13 Punkte (-3)
11. Spieltag: SC Freiburg (A) 0:0, 14 Punkte (-3)
12. Spieltag: Mainz 05 (H) 1:0, 17 Punkte (-2)
13. Spieltag: Fortuna Düsseldorf (A) 0:2, 17 Punkte (-4)
14. Spieltag: FC Schalke 04 (H) 3:1, 20 Punkte (-2)
15. Spieltag: VfL Wolfsburg (A) 1:1, 21 Punkte (-2)
16. Spieltag: 1899 Hoffenheim (H) 2:0, 24 Punkte (0)
17. Spieltag: Bayer Leverkusen (A) 0:3, 24 Punkte (-3)
18. Spieltag: 1. FC Nürnberg (A) 1:1, 25 Punkte (-3)
19. Spieltag: Bremen (H) 3:2, 28 Punkte (-2)
20. Spieltag: Eintracht Frankfurt (H) 0:2, 28 Punkte (-4)
21. Spieltag: Borussia Dortmund (A) 4:1, 31 Punkte (-1)
22. Spieltag: Borussia Mönchengladbach (H) 1:0, 34 Punkte (0)
23. Spieltag: Hannover 96 (A), 1:5, 34 Punkte (-4)
24. Spieltag: SpVgg Greuther Fürth (H) 1:1, 35 Punkte (-4)
25. Spieltag: VfB Stuttgart (A) 0:1, 38 Punkte (-3)
26. Spieltag: FC Augsburg (H) 0:1, 38 Punkte (-4)
27. Spieltag: FC Bayern (A) 2:9, 38 Punkte (-11)
28. Spieltag: SC Freiburg (H) 0:1, 38 Punkte (-12)
29. Spieltag: Mainz 05 (A) 2:1, 41 Punkte (-11)
30. Spieltag: Fortuna Düsseldorf 2:1, 44 Punkte (-10)
31. Spieltag: Schalke 04 (A) 1:4, 44 Punkte (-13)

Saison 13/14:
1. Spieltag: Schalke (A) 3:3, 1 Punkt (Torverhältnis: 0)
2. Spieltag: 1899 (H) 1:5, 1 Punkt (-4)
3. Spieltag: Hertha BSC (A) 0:1, 1 Punkt (-5)
4. Spieltag. Eintr. Braunschweig (H) 4:0, 4 Punkte (-1)
5. Spieltag: Borussia Dortmund (A) 2:6, 4 Punkte (-5)
6. Spieltag: Werder Bremen (H) 0:2, 4 Punkte (-7)
7. Spieltag: Eintracht Frankfurt (A) 2:2, 5 Punkte (-7)
8. Spieltag: 1. FC Nürnberg (A) 5:0, 8 Punkte (-2)
9. Spieltag: VfB Stuttgart (H) 3:3, 9 Punkte (-2)
10. Spieltag: SC Freiburg (A) 3:0, 12 Punkte (1)
11. Spieltag: Bor. M’gladbach (H) 0:2, 12 Punkte (-1)
12. Spieltag: Bayer Leverkusen (A) 3:5, 12 Punkte (-3)
13. Spieltag: Hannover 96 (H) 3:1, 15 Punkte (-1)
14. Spieltag: VfL Wolfsburg (A) 1:1, 16 Punkte (-1)
15. Spieltag: FC Augsburg (H) 0:1, 16 Punkte (-2)
16. Spieltag: FC Bayern (A), 1:3, 16 Punkte (-4)
17. Spieltag: FSV Mainz (H) 2:3, 16 Punkte (-5)
18. Spieltag: Schalke 04 (H) 0:3, 16 Punkte (-8)
19. Spieltag: 1899 Hoffenheim (A) 0:3, 16 Punkte (-11)
20. Spieltag: Hertha BSC (H) 0:3, 16 Punkte (-14)
21. Spieltag: Eintracht Braunschweig (A) 2:4, 16 Punkte (-16)
22. Spieltag: Borussia Dortmund (H) 3:0, 19 Punkte (-13)
23. Spieltag: Heiner Bremer (A) 0:1, 19 Punkte (-14)
24. Spieltag: Eintracht Frankfurt (H) 1:1, 20 Punkte (-14)
25. Spieltag: 1. FC Nürnberg (H) 2:1, 23 Punkte (-13)
26. Spieltag: VfB Stuttgart (A) 0:1, 23 Punkte (-14)
27. Spieltag: SC Freiburg (H) 1:1, 24 Punkte (-14)
28. Spieltag: Bor. Mönchengladbach (A) 1:3, 24 Punkte (-16)
29. Spieltag: Bayer Leverkusen (H) 2:1, 27 Punkte (-15)
30. Spieltag: Hannover 96 (A) 1:2, 27 Punkte (-16)
31. Spieltag: VfL Wolfsburg (H) 1:3, 27 Punkte, (-18)

Veränderung: 17 Punkte schlechter (fünf Tore schlechter)

Platzierung nach dem Spieltag:
2012/13: 8
2013/14: 16

Veränderung: Acht Plätze schlechter

Saison 12/13:
Schalke – Hamburger SV 4:1
Hamburger SV – Hoffenheim 2:0
Fortuna Düsseldorf* – Hamburger SV 2:0
Hamburger SV – SpVgg Greuther Fürth* 1:1
Borussia Dortmund – Hamburger SV 1:4
Hamburger SV – Werder Bremen 3:2
Eintracht Frankfurt – Hamburger SV 3:2
1. FC Nürnberg – Hamburger SV 1:1
Hamburger SV – VfB Stuttgart 0:1
SC Freiburg – Hamburger SV 0:0
Hamburger SV – Bor. M’gladbach 1:0
Bayer Leverkusen– Hamburger SV 3:0
Hamburger SV – Hannover 96 1:0
VfL Wolfsburg – Hamburger SV 1:1
Hamburger SV – FC Augsburg 0:1
FC Bayern – Hamburger SV 9:2
Hamburger SV – FSV Mainz 1:0
Hamburger SV – Schalke 04 3:1
1899 Hoffenheim – Hamburger SV 1:4
Hamburger SV – Fortuna Düsseldorf 2:1
Greuther Fürth – Hamburger SV 0:1
Hamburger SV – Borussia Dortmund  3:2
Heiner Bremer – Hamburger SV 2:0
Hamburger SV – Eintracht Frankfurt 0:2
Hamburger SV – 1. FC Nürnberg 0:1
VfB Stuttgart – Hamburger SV 0:1
Hamburger SV – SC Freiburg 0:1
Bor. Mönchengladbach – Hamburger SV 2:2
Hamburger SV – Bayer Leverkusen 0:1
Hannover 96 – Hamburger SV 5:1
Hamburger SV –  VfL Wolfsburg 1:1

42 Punkte, 38:49 Tore

Saison 13/14
Schalke – Hamburger SV 3:3
Hamburger SV – Hoffenheim 1:5
Hertha BSC* – Hamburger SV 1:0
Hamburger SV – Eintracht Braunschweig* 4:0
Borussia Dortmund – Hamburger SV 6:2
Hamburger SV – Werder Bremen 0:2
Eintracht Frankfurt – Hamburger SV 2:2
1. FC Nürnberg – Hamburger SV 0:5
Hamburger SV – VfB Stuttgart 3:3
SC Freiburg – Hamburger SV 0:3
Hamburger SV – Bor. Mönchengladbach 0:2
Bayer Leverkusen – Hamburger SV 5:3
Hamburger SV – Hannover 96 3:1
VfL Wolfsburg – Hamburger SV 1:1
Hamburger SV – FC Augsburg 0:1
FC Bayern – Hamburger SV 3:1
Hamburger SV – FSV Mainz 2:3
Hamburger SV – Schalke 04 0:3
1899 Hoffenheim – Hamburger SV 3:0
Hamburger SV – Hertha BSC* 0:3
Eintracht Braunschweig* – Hamburger SV 4:2
Hamburger SV – Borussia Dortmund 3:0
Heiner Bremer – Hamburger SV 1:0
Hamburger SV – Eintracht Frankfurt 1:1
Hamburger SV – 1. FC Nürnberg 2:1
VfB Stuttgart – Hamburger SV 1:0
Hamburger SV – SC Freiburg 1:1
Bor. Mönchengladbach – Hamburger SV 3:1
Hamburger SV – Bayer Leverkusen 2:1
Hannover 96 – Hamburger SV 2:1
Hamburger SV – VfL Wolfsburg 1:3

27 Punkte, 47:65 Tore

Veränderung: 15 Punkte schlechter, sieben Tore schlechter

*Hertha ersetzt in diesem Vergleich Düsseldorf, Braunschweig Greuther Fürth.

 

Wer bis hierhin gelesen hat, wird mit einem Foto von Ouasim Bouy und mir „belohnt“. Hihi.

Foto

Advertisements

2 Gedanken zu “Maximal Relegation

  1. Sehr guter und ausführlicher Blog! Schau doch mal auf unserem vorbei, wir posten ebenfalls Fussballthemen und haben gerade heute Morgen einen Bericht zum HSV geschrieben :D

    Gruss PP Crossbar :)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s