Vorwärts, auf der Stelle tretend.

Nach dem Schlusspfiff unserer Partie gegen Eintracht Frankfurt war ich nicht unzufrieden. Ein Punkt ist sicher weniger, als man nach einem Heimspiel auf der Habenseite wissen möchte, doch ein Punkt ist durchaus mehr, als ich nach der jüngsten Verletztenmisere erwartet habe.

Jansen, Rajkovic, van der Vaart, Jiracek, Lasogga, nicht zu vergessen Beister – hätten diese sechs Mann im Vollbesitz ihrer körperlichen Kräfte gegen Frankfurt auf dem Platz gestanden, hätte der HSV gewonnen. Hätte, Wenn und Aber zählen jedoch nicht, und deshalb kann ich, wie erwähnt, mit dem Unentschieden leben.

Es passt ins Bild der kompletten Saison, dass wir durch ein akrobatisch erzieltes Tor eines fast schon auf dem Abstellgleis befindlichen, eher hölzern wirkenden und brachial zu Werke gehenden Spieler in Rückstand geraten sind. Es gibt Dinge, die gibt es gar nicht. Außer gegen den HSV. Was aber nicht bedeuten soll, dass Pech für unsere Spiel- und Ergebniskrise der Hauptgrund sein soll. Nein, der liegt deutlich woanders.

Was mich geärgert hat, war, dass der HSV zu lange braucht, um ins Spiel zu finden. Sicher, das Verletzungspech forderte, dass eine Mannschaft auf dem Feld stand, die so noch nie zusammen spielte und dies sicher auch nicht mehr tun wird. Doch die erste Spielhälfte wurde im Grunde komplett verschlafen. Das ist bundesligauntauglich.

Nach dem Wechsel gefiel mir unser Spiel deutlich besser – obwohl es sich hochgerechnet noch immer auf unterem Niveau befand. Aber mehr ist derzeit nicht zu erwarten. Was man erwarten darf, ist der Wille, nicht verlieren zu wollen. Und den habe ich gesehen. So erschien mir der Ausgleich dann auch nicht ungerecht, denn der HSV hat in den zweiten 45 Minuten deutlich mehr investiert als Frankfurt. Schön, dass der liebe Fußballgott das dann auch mal belohnt.

Apropos Fußballgott: Was bin ich froh, dass Hakan Calhanoglu die einzig wahre Raute auf der Brust trägt. Ich mag seine Art zu spielen, ich mag seine Schusstechnik, ich mag seine Abgezocktheit, ich mag seine Einstellung zum HSV. Und der Mann ist noch so jung. Man kann in diesen Zeiten nicht weit nach vorn schauen, und die Profis, die länger bei einem Klub verweilen als vier Jahre, spielen entweder bei den Bayern oder kann man an einer Hand abzählen. Dennoch meine ich: Sollte es jemals einen zweiten überlebensgroßen Fuß in der Nähe unseres Stadion geben, muss er Hakan gehören.

Zurück zum Kick: Das Unentschieden lässt den HSV tabellenmäßig weiter auf der Stelle treten. Dennoch sehe ich in seiner Entstehung einen Fortschritt, was Moral und Kampfeswille angeht. Es scheint voran zu gehen. Vielen Dank dafür, Herr Slomka. Arbeiten Sie weiter so.

Saison 12/13:

1. Spieltag: Nürnberg (H) 0:1, 0 Punkte (Torverhältnis: -1)
2. Spieltag: Bremen (A) 0:2, 0 Punkte (-3)
3. Spieltag: Eintracht Frankfurt (A) 2:3, 0 Punkte (-4)
4. Spieltag: Borussia Dortmund (H) 3:2, 3 Punkte (-3)
5. Spieltag: Borussia Mönchengladbach (A) 2:2, 4 Punkte (-3)
6. Spieltag: Hannover 96 (H) 1:0, 7 Punkte (-2)
7. Spieltag: Greuther Fürth (A) 1:0, 10 Punkte (-1)
8. Spieltag: VfB Stuttgart (H) 0:1, 10 Punkte (-2)
9. Spieltag: FC Augsburg (A) 2:0, 13 Punkte (0)
10. Spieltag: Bayern München (H) 0:3, 13 Punkte (-3)
11. Spieltag: SC Freiburg (A) 0:0, 14 Punkte (-3)
12. Spieltag: Mainz 05 (H) 1:0, 17 Punkte (-2)
13. Spieltag: Fortuna Düsseldorf (A) 0:2, 17 Punkte (-4)
14. Spieltag: FC Schalke 04 (H) 3:1, 20 Punkte (-2)
15. Spieltag: VfL Wolfsburg (A) 1:1, 21 Punkte (-2)
16. Spieltag: 1899 Hoffenheim (H) 2:0, 24 Punkte (0)
17. Spieltag: Bayer Leverkusen (A) 0:3, 24 Punkte (-3)
18. Spieltag: 1. FC Nürnberg (A) 1:1, 25 Punkte (-3)
19. Spieltag: Bremen (H) 3:2, 28 Punkte (-2)
20. Spieltag: Eintracht Frankfurt (H) 0:2, 28 Punkte (-4)
21. Spieltag: Borussia Dortmund (A) 4:1, 31 Punkte (-1)
22. Spieltag: Borussia Mönchengladbach (H) 1:0, 34 Punkte (0)
23. Spieltag: Hannover 96 (A), 1:5, 34 Punkte (-4)
24. Spieltag: Hamburger SV – SpVgg Greuther Fürth 1:1, 35 Punkte (-4)

Saison 13/14:
1. Spieltag: Schalke (A) 3:3, 1 Punkt (Torverhältnis: 0)
2. Spieltag: 1899 (H) 1:5, 1 Punkt (-4)
3. Spieltag: Hertha BSC (A) 0:1, 1 Punkt (-5)
4. Spieltag. Eintr. Braunschweig (H) 4:0, 4 Punkte (-1)
5. Spieltag: Borussia Dortmund (A) 2:6, 4 Punkte (-5)
6. Spieltag: Werder Bremen (H) 0:2, 4 Punkte (-7)
7. Spieltag: Eintracht Frankfurt (A) 2:2, 5 Punkte (-7)
8. Spieltag: 1. FC Nürnberg (A) 5:0, 8 Punkte (-2)
9. Spieltag: VfB Stuttgart (H) 3:3, 9 Punkte (-2)
10. Spieltag: SC Freiburg (A) 3:0, 12 Punkte (1)
11. Spieltag: Bor. M’gladbach (H) 0:2, 12 Punkte (-1)
12. Spieltag: Bayer Leverkusen (A) 3:5, 12 Punkte (-3)
13. Spieltag: Hannover 96 (H) 3:1, 15 Punkte (-1)
14. Spieltag: VfL Wolfsburg (A) 1:1, 16 Punkte (-1)
15. Spieltag: FC Augsburg (H) 0:1, 16 Punkte (-2)
16. Spieltag: FC Bayern (A), 1:3, 16 Punkte (-4)
17. Spieltag: FSV Mainz (H) 2:3, 16 Punkte (-5)
18. Spieltag: Schalke 04 (H) 0:3, 16 Punkte (-8)
19. Spieltag: 1899 Hoffenheim (A) 0:3, 16 Punkte (-11)
20. Spieltag: Hertha BSC (H) 0:3, 16 Punkte (-14)
21. Spieltag: Eintracht Braunschweig (A) 2:4, 16 Punkte (-16)
22. Spieltag: Borussia Dortmund (H) 3:0, 19 Punkte (-13)
23. Spieltag: Heiner Bremer (A) 1:0, 19 Punkte (-14)
24. Spieltag: Eintracht Frankfurt (H) 1:1, 20 Punkte (-14)

Veränderung: 15 Punkte schlechter (zehn Tore schlechter)

Platzierung nach dem Spieltag:
2012/13: 7
2013/14: 16

Veränderung: Neun Plätze schlechter

Saison 12/13:
Schalke – Hamburger SV 4:1
Hamburger SV – Hoffenheim 2:0
Fortuna Düsseldorf* – Hamburger SV 2:0
Hamburger SV – SpVgg Greuther Fürth* 1:1
Borussia Dortmund – Hamburger SV 1:4
Hamburger SV – Werder Bremen 3:2
Eintracht Frankfurt – Hamburger SV 3:2
1. FC Nürnberg – Hamburger SV 1:1
Hamburger SV – VfB Stuttgart 0:1
SC Freiburg – Hamburger SV 0:0
Hamburger SV – Bor. M’gladbach 1:0
Bayer Leverkusen– Hamburger SV 3:0
Hamburger SV – Hannover 96 1:0
VfL Wolfsburg – Hamburger SV 1:1
Hamburger SV – FC Augsburg 0:1
FC Bayern – Hamburger SV 9:2
Hamburger SV – FSV Mainz 1:0
Hamburger SV – Schalke 04 3:1
1899 Hoffenheim – Hamburger SV 1:4
Hamburger SV – Fortuna Düsseldorf 2:1
Greuther Fürth – Hamburger SV 0:1
Hamburger SV – Borussia Dortmund  3:2
Heiner Bremer – Hamburger SV 2:0
Hamburger SV – Eintracht Frankfurt 0:2

37 Punkte, 33:38 Tore

Saison 13/14
Schalke – Hamburger SV 3:3
Hamburger SV – Hoffenheim 1:5
Hertha BSC* – Hamburger SV 1:0
Hamburger SV – Eintracht Braunschweig* 4:0
Borussia Dortmund – Hamburger SV 6:2
Hamburger SV – Werder Bremen 0:2
Eintracht Frankfurt – Hamburger SV 2:2
1. FC Nürnberg – Hamburger SV 0:5
Hamburger SV – VfB Stuttgart 3:3
SC Freiburg – Hamburger SV 0:3
Hamburger SV – Bor. Mönchengladbach 0:2
Bayer Leverkusen – Hamburger SV 5:3
Hamburger SV – Hannover 96 3:1
VfL Wolfsburg – Hamburger SV 1:1
Hamburger SV – FC Augsburg 0:1
FC Bayern – Hamburger SV 3:1
Hamburger SV – FSV Mainz 2:3
Hamburger SV – Schalke 04 0:3
1899 Hoffenheim – Hamburger SV 3:0
Hamburger SV – Hertha BSC* 0:3
Eintracht Braunschweig* – Hamburger SV 4:2
Hamburger SV – Borussia Dortmund 3:0
Heiner Bremer – Hamburger SV 1:0
Hamburger SV – Eintracht Frankfurt 1:1

20 Punkte, 39:53 Tore

Veränderung: 17 Punkte schlechter, 9 Tore schlechter

*Hertha ersetzt in diesem Vergleich Düsseldorf, Braunschweig Greuther Fürth.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s