Crunchtime

Heute startet der HSV in die Vorbereitung zur Rückrunde. Schon morgen geht es nach Indonesien, dann irgendwann weiter nach Abu Dhabi. Dort, ganz weit, weit weg von hier wird es Testspiele gegen so hochklassige Gegner wie Arema Cronus (ja, genau die) geben oder Quairat Almaty. Meine Meinung dazu: Das Ganze hätte man auch günstiger haben können. Statt dem fernen Asien hätte es eventuell auch Südspanien oder die Türkei getan. Und die Gegner hätten genausogut Holstein Quickborn oder VfL Pinneberg heißen können. Aber: Der Verein hat es ja.

Wahrscheinlich folgt er einem Zwang. Flöge er nicht ganz, ganz weit weg, müsste er sich womöglich irgendwann nachagen lassen, er hätte nicht alles versucht, um sich optimal auf die Rückrunde vorzubereiten. Perfekte Trainingsbedingungen und so. Ich allerdings bin der Meinung, dass die Trainingsbedingungen hier in Hamburg die perfekten gewesen wären. Was bringt es denn, wenn sich die Körper der Profis an 25 Grad plus gewöhnen, und dann kommen sie wieder zurück und spielen Ende Januar bei 4 Grad gegen Schalke?

Egal.

Ab heute beginnt für den HSV die Crunchtime. Die Punkteausbeute in der Hinrunde war, wenn ich es recht erinnere, die drittschlechteste aller Zeiten. Da muss in den verbleibenden 17 Spielen einiges passieren. Vom „Europa-Traum“ haben sich hoffentlich alle verabschiedet, es geht ums nackte Überleben. Also, ihr Beister und Tahs, ihr van der Vaarts und Westermanns, ihr Lasoggas und Zouas: Reißt Euch Eure Allerwertesten auf, werdet auf den Punkt fit und zeigt dann, aus welchem Holz ihr geschnitzt seid. Ihr habt knappe fünf Monate Zeit zu beweisen, dass Ihr mehr könnt als das, was Ihr bislang gezeigt habt. Seid stolz, die Raute zu tragen und macht Eure Fans glücklich. Denn über allem thront noch immer:

NUR DER HSV.

Advertisements

18 Gedanken zu “Crunchtime

  1. Für den Indonesientrip bekommt der HSV das Geld um sich den Dubaiaufenthalt leisten zu können. Zumindest habe ich das so verstanden.

  2. Ich dachte, es wird beides gut bezahlt. Dubai war doch in den vergangenen Jahren immer auf Einladung von „Emirates“. Und nur deswegen macht man halt kein Trainingslager in Spanien, der Türkei oder Sylt…

    • So richtig weiß das offenbar niemand (zumindest niemand, der hier mitliest). :-) Wenn man damit ordentlich Kohle einfährt, hätte ich weniger Probleme damit – es diente dann ja einem „guten Zweck“. Aber selbst dann muss man sich fragen – wenigstens denke ich so – ob eine dreiwöchige Vorbereitung in den kaum winterlichen Gefilden hier bei uns im Norden nicht sinnvoller gewesen wäre.

      • In der letzten Winterpause haben wir den grandiosen Peacecup geholt (guck dir das Ding mal in der Vitrine im HSV-Museum an, das brauchte fast einen eigenen Anbau) und einen Gewinn von 450.000 EUR gemacht. Ich denke, dass Hilke das Ergebnis diesen Winter ungefähr halten möchte.
        Aber davon ab, gebe ich dir vollkommen recht: Der Reisestress gepaart mit klimatischer Umstellung ist sicherlich keine ideale Vorbereitung. Das wissen aber alle Beteiligten und daher MUSS die Aktion einfach ’ne Menge Geld einbringen.

  3. Ich bin der Meinung gelesen zu haben, dass die Gratistrainingslager Geschichte sind, würde das aber nicht beschwören.
    Da man Trainingslager planen muss und dies sogar einigermaßen rechtzeitig, machen die Lager im Süden schon Sinn, schließlich ist das Wetter hier alles, aber nicht planbar…

  4. Sorry, das ist mir zu polemisch…

    Der Trainer hat 1. das Trainingslager nicht selber bestimmt (das war schon Anfang des Jahres klar), 2. kostet es uns keinen cent und 3. willst du wirklich, daß die Spieler Taktik bei 4 Grad lernen? Da ist das Risiko einer Erkrankung viel zu groß.
    Und wir müssen Taktik lernen, das will vor allem auch BvM!

    Ich habe auch nicht gesehen, außer im Spiel gegen Augsburg, daß sich die Mannschaft nicht den Arsch aufgerissen hat. ich glaube sie will, hat aber 2 Jahre lang taktisch nichts beigebracht bekommen.

    Netter Versuch, nächstes Mal nicht so polemisch, okay?

    • Kein Sorry vonnöten.
      Aber:
      1. habe ich mit keiner Silbe erwähnt, dass van Marwijk das Trainingslager selbst bestimmt hat. Genauso, wie ich nie behauptet habe, dass sich die Mannschaft nicht den Arsch aufgerissen hätte. Ich weiß nicht, wo Du das hernimmst.
      2. wäre ich Dir für einen Link o.ä. dankbar, was Deine Aussage untermauert, dass das Trainingslager gratis war – es scheiden sich die Geister, was das angeht.
      3. Ja. Die Spieler trainieren immer in Hamburg, bei Wind und Wetter muss (auch) Taktik gelernt werden. Warum nicht jetzt?

      Lies den Text, der im Grunde nur die Hoffnung eines einzelnen auf eine gute Rückrunde sein soll, doch nochmal. Da ist kein bisschen Kritik an Spielern und Trainer drin. Nur an der Auswahl des Trainingslagerortes.

    • Folgendes habe ich zum Thema Kosten Trainingslager gefunden:

      „Rund 450000 Euro (250000 Euro von der DFL, der Rest von den indonesischen Gastgebern) kommen zusammen. Damit finanziert der HSV unter anderem sein Trainingslager am Persischen Golf.“
      http://www.bild.de/sport/fussball/hsv/van-marwijks-angst-vor-der-trainingsreise-34065938.bild.html

      Infos aus einem Abendblatt Artikel zum Trainingslager 2013 in Abu Dhabi:
      Hilke: „Wir haben uns aus sportlich
      en Gründen für Abu Dhabi entschieden“,(..), „besonders die klimatischen Voraussetzungen haben unseren Trainer überzeugt“. In der Hauptstadt der Vereinigten Arabischen Emirate sind keine Sponsorenaktivitäten vorgesehen.“

      „Durch eine spezielle Vereinbarung profitiert der HSV davon, kostenlos nach Dubai reisen zu können. Somit muss der bekanntlich klamme Klub nur noch knapp 100.000 Euro für die Luxusvorbereitung im Nahen Osten aufbringen.“

      Quelle: Abendblatt 03.01.13 HSV IM TRAININGSLAGER „Für 100.000 Euro in die Wüste nach Abu Dhabi“

  5. Wir hatten das Thema unter Labbadia, der im tiefsten Winter taktische Anweisungen geben wollte und die Spieler frierend nicht zugehört haben.

    Link habe ich zum Trainingslager nicht, aber ich vertraue da auf Hilke & Co. ich meine wir hatten letztes Jahr irgendwo stehen, daß Fly Emirates die Kosten übernimmt.
    Selbst wenn: Sommer Sonne Sonnenschein ist besser als Wind Wregen und wschlechtes Wetter.

    Der Tenor des Textes geht aber meiner Meinung nach in die Richtung, daher mein Kommentar.

    • Danke Dir. Der Text sollte nicht böse oder polemisch sein. Wenn er so rübergekommen ist, ist das doof. Dann muss ich beim nächsten Mal länger über die richtige Wortwahl sinnieren. Ich bin HSVer, und ich wünsche den Jungs alles Gute und liebe und leide mit ihnen mit.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s