Abschluss der Hinrunde: Mainz sang und lachte.

Meine Miniatur-Analyse zum Mainz-Spiel kommt spät, man möge mir dies gerade zur (Post-)Weihnachtszeit nachsehen. Was soll ich schreiben, was nicht schon geschrieben oder gesagt wurde? Eine Heimpleite tut weh, besonders, wenn bereits geführt wurde beziehungsweise der zwischenzeitliche Rückstand wieder egalisiert werden konnte.

Wenn man diesen Ausgleich, den man elf Minuten vor dem Ende der regulären Spielzeit erzielt hat, aber nicht zu halten versteht, weil man sich durch eine dumme Gelb-Rote Karte dezimiert, zudem deutlich vor Schlusspfiff stehend k.o. ist, der Gegner aber noch laufen kann und demzufolge (und wegen böser Stellungsfehler unsererseits) doch noch den Siegtreffer erzielen kann, hat man eben keine Punkte verdient.

So blieb es nach 17 Spielen bei 16 Punkten, die wir allerdings auch schon am 14. Spieltag hatten. Drei Niederlagen in Folge sind ein deutliches Zeichen, dass der HSV die Winterpause dringend benötigt hat. Ich hoffe und wünsche mir, dass Bert van Marwijk die Vorbereitungszeit nutzt und den Spielern weiter sein System eintrichtert – und diese es umsetzen können.

Das Schöne ist: Es gibt auch in dieser Saison schlechtere Mannschaften als den HSV. Nicht viele, aber ausreichend viele. Wenn in der Rückrunde gegen diese Teams gewonnen wird, bekommen wir nichts mit dem Abstieg zu tun (nicht, dass ich überhaupt davon ausgehe, dass wir könnten…). Gewinnen wir gegen Braunschweig, Freiburg, Hannover, Nürnberg und Frankfurt, haben wir 31 Zähler. Selbst wenn wir den Rest verlören (und gegen Bremen gewinnen wir ja auch noch), würde dies in dieser Saison reichen.

Vor diesem Hintergrund würde ich mich freuen, wenn Bert van Marwijk in der Rückrunde noch mehr auf die Jugend setzt. Lassen Sie, Trainer, Lasse Sobiech regelmäßig spielen. Und Tolgay Arslan. Und ab und zu vielleicht sogar Kerem Demirbay, Matti Steinmann, Valmir Nafiu und am Ende sogar Florian Stritzel. Damit würden Sie a) sich selbst ein Denkmal und b) gegenüber den Youngstern ein wichtiges Zeichen setzen, das für die Zukunft des HSV maßgeblich sein könnte.

Saison 12/13:
1. Spieltag: Nürnberg (H) 0:1, 0 Punkte (Torverhältnis: -1)
2. Spieltag: Bremen (A) 0:2, 0 Punkte (-3)
3. Spieltag: Eintracht Frankfurt (A) 2:3, 0 Punkte (-4)
4. Spieltag: Borussia Dortmund (H) 3:2, 3 Punkte (-3)
5. Spieltag: Borussia Mönchengladbach (A) 2:2, 4 Punkte (-3)
6. Spieltag: Hannover 96 (H) 1:0, 7 Punkte (-2)
7. Spieltag: Greuther Fürth (A) 1:0, 10 Punkte (-1)
8. Spieltag: VfB Stuttgart (H) 0:1, 10 Punkte (-2)
9. Spieltag: FC Augsburg (A) 2:0, 13 Punkte (0)
10. Spieltag: Bayern München (H) 0:3, 13 Punkte (-3)
11. Spieltag: SC Freiburg (A) 0:0, 14 Punkte (-3)
12. Spieltag: Mainz 05 (H) 1:0, 17 Punkte (-2)
13. Spieltag: Fortuna Düsseldorf (A) 0:2, 17 Punkte (-4)
14. Spieltag: FC Schalke 04 (H) 3:1, 20 Punkte (-2)
15. Spieltag: VfL Wolfsburg (A) 1:1, 21 Punkte (-2)
16. Spieltag: 1899 Hoffenheim (H) 2:0, 24 Punkte (0)
17. Spieltag: Bayer Leverkusen (A) 0:3, 24 Punkte (-3)

Saison 13/14:
1. Spieltag: Schalke (A) 3:3, 1 Punkt (Torverhältnis: 0)
2. Spieltag: 1899 (H) 1:5, 1 Punkt (-4)
3. Spieltag: Hertha BSC (A) 0:1, 1 Punkt (-5)
4. Spieltag. Eintr. Braunschweig (H) 4:0, 4 Punkte (-1)
5. Spieltag: Borussia Dortmund (A) 2:6, 4 Punkte (-5)
6. Spieltag: Werder Bremen (H) 0:2, 4 Punkte (-7)
7. Spieltag: Eintracht Frankfurt (A) 2:2, 5 Punkte (-7)
8. Spieltag: 1. FC Nürnberg (A) 5:0, 8 Punkte (-2)
9. Spieltag: VfB Stuttgart (H) 3:3, 9 Punkte (-2)
10. Spieltag: SC Freiburg (A) 3:0, 12 Punkte (1)
11. Spieltag: Bor. M’gladbach (H) 0:2, 12 Punkte (-1)
12. Spieltag: Bayer Leverkusen (A) 3:5, 12 Punkte (-3)
13. Spieltag: Hannover 96 (H) 3:1, 15 Punkte (-1)
14. Spieltag: VfL Wolfsburg (A) 1:1, 16 Punkte (-1)
15. Spieltag: FC Augsburg (H) 0:1, 16 Punkte (-2)
16. Spieltag: FC Bayern (A), 1:3, 16 Punkte (-4)
17. Spieltag: FSV Mainz (H) 2:3, 16 Punkte (-5)

Veränderung: Acht Punkte schlechter (zwei Tore schlechter)

Platzierung nach dem Spieltag:
2012/13: 10
2013/14: 14

Veränderung:
Vier Plätze schlechter

Saison 12/13:
Schalke – Hamburger SV 4:1
Hamburger SV – Hoffenheim 2:0
Fortuna Düsseldorf* – Hamburger SV 2:0
Hamburger SV – SpVgg Greuther Fürth* 1:1
Borussia Dortmund – Hamburger SV 1:4
Hamburger SV – Werder Bremen 3:2
Eintracht Frankfurt – Hamburger SV 3:2
1. FC Nürnberg – Hamburger SV 1:1
Hamburger SV – VfB Stuttgart 0:1
SC Freiburg – Hamburger SV 0:0
Hamburger SV – Bor. M’gladbach 1:0
Bayer Leverkusen– Hamburger SV 3:0
Hamburger SV – Hannover 96 1:0
VfL Wolfsburg – Hamburger SV 1:1
Hamburger SV – FC Augsburg 0:1
FC Bayern – Hamburger SV 9:2
Hamburger SV – FSV Mainz 1:0
22 Punkte, 20:29 Tore

Saison 13/14
Schalke – Hamburger SV 3:3
Hamburger SV – Hoffenheim 1:5
Hertha BSC* – Hamburger SV 1:0
Hamburger SV – Eintracht Braunschweig* 4:0
Borussia Dortmund – Hamburger SV 6:2
Hamburger SV – Werder Bremen 0:2
Eintracht Frankfurt – Hamburger SV 2:2
1. FC Nürnberg – Hamburger SV 0:5
Hamburger SV – VfB Stuttgart 3:3
SC Freiburg – Hamburger SV 0:3
Hamburger SV – Bor. Mönchengladbach 0:2
Bayer Leverkusen – Hamburger SV 5:3
Hamburger SV – Hannover 96 3:1
VfL Wolfsburg – Hamburger SV 1:1
Hamburger SV – FC Augsburg 0:1
FC Bayern – Hamburger SV 3:1
Hamburger SV – FSV Mainz 2:3
16 Punkte, 33:38 Tore

Veränderung:
Sechs Punkte schlechter, zwei Tore besser

*Hertha ersetzt in diesem Vergleich Düsseldorf, Braunschweig Greuther Fürth.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s