Tschüss, Dennis

Das kam dann ja mal wie Kai aus der Kiste.

Solche Transfers, verehrter Herr Kreuzer, mag ich. Neulich noch nichts geahnt, jetzt schon unter Dach und Fach, der Deal. Glückwunsch. Auch wenn die „Hauptschuld“ daran sicher Schalke 04 trägt, schließlich waren es die Königsblauen, die anfrugen.

Lieber Dennis,
seit der Saison 2008/09 bist Du HSVer. Ich habe Dich in dieser Zeit schätzen gelernt. Ich mochte Deine unbekümmerte Art, sowohl auf als auch neben dem Feld. Du warst ein Spieler, der dem Verein auf mehreren Ebenen gut getan hat. Als fast logische Folge Deiner sportlichen Leistungen wurdest Du DFB-Nationalspieler. Zwölfmal wurdest Du zwischen Mai 2010 und Juni 2013 mit dem Adler auf der Brust eingesetzt.

Die Nationalmannschaft war es leider auch, die Dir sportlich ein wenig den Wind aus den Segeln genommen hat. Genauer: Die Tatsache, dass Du nicht zur EM 2012 nominiert wurdest. Seitdem zeigt Deine sportliche Leistungskurve nach unten. Offensichtlich hast Du Dich von diesem Schock noch immer nicht erholt. Im Verein gab es seitdem auch nicht sonderlich viel Grund zum Jubel; ich brauche nicht weiter auf den Verlauf der Saison 2012/13 einzugehen. Spätestens seit der aktuell laufenden Saison ist klar: Du bist kein Stammspieler des HSV mehr. Hinten links kann Dich Thorsten Fink nicht gebrauchen („Da hat er beim 2:9 gegen die Bayern gespielt, das ist nix“, hieß es – oder so ähnlich.) Im linken Mittelfeld gibt es derzeit zu viele bessere Konkurrenten. Hinzu kommt eventuell noch eine andere Komponente: Ich glaube, der Fink und Du, Ihr seit Euch nicht grün. Eigentlich darf so etwas im Profi-Bereich keine Rolle spielen. Ich fürchte aber, dem ist hier eben doch so. Schade. (Es gibt natürlich auch noch eine ganz andere Theorie, warum Deine Leistung – sagen wir – stagnierte. Nämlich die, dass Fink kein guter Trainer ist. Deswegen bin ich jetzt mal ketzerisch und sage: Mal sehen, ob der noch da ist, wenn Du wieder zurückkehrst.)

Ich glaube, dass Dir die Luftveränderung gut tun wird. Nach fünf Jahren HSV benötigst Du vielleicht ein neues Umfeld. Eines, das weniger chaotisch ist (hm, Du gehst doch zu Schalke…). Eines, in dem Du unvoreingenommener beäugt wirst als hier und in dem Du Deine verlorengegangenen Stärken wiederfinden kannst. Atme auf Schalke tief durch, lass den HSV eine Weile hinter Dir und kehre irgendwann als Spieler mit neugewonnenem Selbstvertrauen zurück. Ich würde es Dir und dem HSV wünschen.

Durch Deinen Wechsel verschaffst Du dem HSV großen finanziellen Spielraum. Wenn es wirklich stimmt, dass Du drei Millionen Euro pro Jahr verdient hast, dürfte es nun machbar sein, dass der Diekmeier seine paar Piepen mehr bekommt, um sich hier genug wertgeschätzt zu fühlen. Und ein bisschen Geld für einen neuen Offensivmann ist auch da. Hierfür vielen Dank.

Junge, komm‘ bald wieder.

Laut Presse gab es eine Vorgabe, Oliver Kreuzer möge bitte bis zur Schließung des Transferfensters zehn Millionen Euro „reinholen“. Durch das nicht mehr zu zahlende Gehalt Marcus Bergs hatte er die ersten beiden Milliönchen geschafft. Blieben noch acht. Jacopo Sala wurde für kolportierte 100000 Euro verscherbelt, sein bisheriges Gehalt schätze ich auf 400000 Euro. Macht eine Einsparung von einer halben Million, bleiben noch siebeneinhalb. Christian Nörgaard wurde für rund 350000 Euro verkauft, er hätte wohl etwa 150000 Euro verdient. Macht eine Einsparung von einer knappen halben Million, bleiben noch sieben. Paul Scharner dürfte rund 1200000 Euro verdient haben, rund 500000 Euro gingen für die Auflösung des Vertrags drauf. Bleiben noch 6,3 Millionen. Der ehemalige Sportdirektor Frank Arnesen wird mit 400000 Euro weniger als zunächst angedacht abgefunden. Bleiben 5,9 Millionen. Dennis Aogo soll unglaubliche drei Millionen Euro pro Jahr kassiert haben. Die werden nun wohl eingespart. Darüberhinaus zahlt Schalke eine Leihgebühr in Höhe von 650000 Euro. Bleiben noch 2,25 Millionen. Who’s next?

Advertisements

2 Gedanken zu “Tschüss, Dennis

  1. Die eingesparten 400.000,- vom Arnesen-Auflösungsvertrag müsstest Du noch einrechnen. Und Scharner soll 1,2 Millionen verdient haben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s