Roque fort

So kann es gehen. Ein abendlicher Kontrollblick auf kicker.de brachte frohe Kunde: Roque Santa Cruz sagt dem HSV ab und beendet damit wochenlange Spekulationen um einen Transfer. Statt „Wir roquen die Liga“ heißt es daher „Roque fort“. Ich finde das allerdings alles andere als Käse.

Einigen habe ich es schon vor ein paar Tagen erzählt, anderen heute: Ich war kein Freund des Gedankenspiels und der Bemühungen, Santa Cruz an die Elbe zu holen und freue mich dementsprechend darüber, dass der HSV nun weitersuchen muss.

Roque Santa Cruz ist zu alt, zu teuer und in seinem bisherigen Karriereverlauf nicht unbedingt als Torjäger in Erscheinung getreten. Wie hätte er dem HSV helfen können? Zudem hätte er, wie Twitterer @yellowled treffend formulierte, Artjoms Rudnevs gegenüber einen unfairen Bonus gehabt. Der beste Scorer der vergangenen Saison hätte auf der Bank gesessen. Ungerecht.

Auch in punkto Außenwirkung bin ich froh, dass Santa Cruz nicht zum HSV will. Hätte er unterschrieben, hätte es wieder geheißen, dass sich Sportdirektor Kreuzer und Trainer Fink nur wieder alter Connections bedient hätten. Nun ist Kreuzer gezwungen weiterzusuchen, wobei ich davon ausgehe, dass er das parallel zu einem möglichen Santa-Cruz-Transfer schon getan hat.

Wer wird nun kommen? Ich habe ein Vögelchen zwitschern hören, dass der HSV Interesse an Julian Schieber haben soll. In diesem Kontext würde ich auch verstehen, dass sich der Kauf von Lasse Sobiech dahinzieht. Sprach Oliver Kreuzer nicht davon, dass man Ende dieser Woche wohl Klarheit in Sachen Sobiech haben werde? Vielleicht ist es ja so, dass man eine Entscheidung Santa Cruz‘ abwarten wollte, und würde diese negativ (für mich: positiv) ausfallen, man über ein Paket Sobiech/Schieber verhandelt. Ich könnte damit sehr gut leben. Ein anderes Vögelchen zwitscherte den Namen Petric – das fände ich absolut falsch. Ich würde ihn sehr gern wieder beim HSV sehen, aber nicht als Spieler. Ähnlich wie im Falle David Jarolims würde ich mich freuen, gäbe er seine Erfahrungen an den Nachwuchs weiter. Nur im Trikot der Profimannschaft hat er wie Jarolim nach meinem Empfinden nichts zu suchen. Sonst noch wer? Ach, Eren Derdiyok. Über den hat Kreuzer ja jüngst verlautbart, dass er keine wirkliche Alternative ist.

Wenn ich mir einen Spieler aussuchen dürfte, der bezahlbar ist, würde ich wohl Artur Sobiech von Hannover 96 wählen. Den halte ich für einen sehr guten Spieler, er kennt die Bundesliga und wird meines Erachtens unterschätzt. Leider dürfte der kleine HSV uns wegen Johan Djourou derzeit nicht wohlgesinnt sein. Außerdem haben sie gerade Moa Abdellaoue abgegeben. Schwer zu glauben, dass er noch einen Stürmer abgeben wird.

Also, Herr Kreuzer, machen Sie mal. Arbeiten Sie hart und präsentieren Sie uns in den nächsten Tagen unsere letzten beiden Neuzugänge. Meinetwegen Sobiech/Sobiech. Das hätte doch was.

Advertisements

14 Gedanken zu “Roque fort

  1. #Derdiyok: Irgendwie habe ich das Gefühl, dass irgendetwas bei Derdiyok stimmt. Ist sein Gehalt SO hoch, dass sich die Vereine nicht an ihn rantrauen? Normalerweise hätte sich doch schon längst ein Abnehmer finden müssen.

    • Ich glaube, dass man ein bisschen Abstand nimmt, weil er so eine Seuchensaison in Hoffenheim hatte. In Leverkusen hat er stark gespielt. Ich glaube auch daran, dass Derdiyok hier beim HSV wieder zu alter Stärke zurückfinden könnte.

      • Von Hoffenheim hab ich letzte Saison ja eigentlich deutlich mehr erwartet. Ich dachte Derdiyok wäre so ein Puzzlestück, das da sehr gut reinpasst, so mit Firmino dahinter. Aber Pustekuchen. Die Durchschnittsnoten waren ja eine Katastrophe. Dass sich an ihn momentan keiner heran traut ist nachvollziehbar. Dennoch glaube ich, beim richtigen Verein könnte er noch mal „abgehen wie ein Zäpfchen“ :) Die Frage ist: Welcher ist der richtige Verein?

      • Tja, um diese Frage zu beantworten, gibt es ja Profis. Kreuzer muss sich genau diese Frage stellen. Und wenn er der Meinung ist, dass der HSV dieser Verein ist, muss er versuchen, ihn zu holen.

      • Profis, richtig… Aber es sind genau diese „Profis“, die mir bei solchen Entscheidungen gerne mal eine Menge Angst bereiten. Mal unabhängig vom HSV.

  2. Auch ich gehöre zu jenen, die Cruz nicht als die Verstärkung betrachteten, als die sie uns verkauft werden sollte. Insofern: Gut so, dass er nicht kommt.
    Ich kann übrigens nicht verstehen, dass man diese Entscheidung in gewissen Kreisen abschätzig bewertet, weil die Ehefrau nicht nach Hamburg wollte. Es ist beispielsweise in Managerkreisen üblich, auch die Partnerin/den Partner der gewünschten Person mal mit zum Essen einzuladen. Wird da deutlich, dass der Partner/die Partnerin nicht mit umzieht, sondern der Betreffende pendeln wollte, dann wurde das nix mit dem Job.
    (Ich könnte auch nicht einfach so für einen Job nach HH wechseln, da hätte die Familie immer ein Wörtchen mitzukamellen.)
    Die Idee mit Schieber gefiele mir sehr, allein, mir fehlt der Glaube, dass sie den abgeben werden. Stellt Euch vor, Lewandowski geht doch noch, was ja durchaus möglich wäre: Wen haben die Dortmunder dann noch da vorne (von Reus mal abgesehen, wobei der ja auch kein echter Stürmer ist).

  3. Mensch, seid bloß froh, dass das mit Roque nichts geworden ist. Das wäre nicht gut gegangen- meine ich, nein bin ich sicher.
    Mit Schieber wollte ich ähnlich argumentieren wie MrsMurphy. Aber das hat sich ja dann erledigt…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s