Tach, Jacques

Nun ist es also amtlich: Der HSV hat seinen ersten Neuzugang, für den der aktuelle Oliver Kreuzer verantwortlich zeichnet, vermeldet. Es handelt sich um keinen Geringeren als… Trommelwirbel… Jacques Zoua.

Ähm: Wer?

Noch vor zwei Wochen kannte ich diesen Namen nicht, und wahrscheinlich wäre dieser Mann mir weiter im Verborgenen geblieben, wenn nicht Oliver Kreuzer sondern noch immer Frank Arnesen Sportdirektor beim HSV gewesen wäre. Nun, da alles in trockenen Tüchern ist, ist es für mich oberste Pflicht, mich mit dieser Personalie zu beschäftigen.

Videos schaue ich seit Eljero Elia nicht mehr, beziehungsweise messe ich diesen keinen Wert mehr bei. Was war ich damals begeistert! Habe gedacht, wir kriegen einen Spieler, um den uns die halbe Liga beneiden wird. Nun ja, das Ende ist bekannt.

Also versuche ich, Zouas nackte Zahlen zu bewerten.

Zoua ist Kameruner, bald 22 Jahre alt und laut www.transfermarkt.de Mittelstürmer. Mit 1,86 Metern keine riesige Kante, aber auch nicht zu klein. Einen athletischen Körperbau hat er allemal. In der abgelaufenen Saison kam er beim FC Basel in 24 Spielen zum Einsatz, traf dabei genau ein Mal und gab eine Torvorlage. Das soll unser neuer Mittelstürmer sein? In diesen 24 Partien hat er genau 961 Minuten absolviert, wurde 17-mal eingewechselt. Offensichtlich kam er nicht am Kapitän Marco Streller und an Alexander Frei vorbei. Sein Marktwert berägt eine Million Euro, dies hat der HSV in etwa bezahlt.

Kurzum: Ich bin skeptisch. Wie immer ist mein Vertrauen in das Scouting (hust…) und in den Sportdirektor des HSV zu Saisonbeginn groß. Irgendetwas wird Herr Zoua haben, was die Herren Fink und Kreuzer überzeugt hat. Das bloße Auffüllen des Kaders kann nicht die Prioriät gewesen sein. Und immerhin ist Zoua inzwischen auch Nationalspieler seines Landes. Ich gehe davon aus, dass er in seinem ersten Bundesligajahr in etwa auch dieselbe Zahl von Einsätzen kommen wird, wie zuletzt in Basel. Dass er Artjoms Rudnevs hier und da ersetzen und sich an die Liga gewöhnen soll.

Ich hoffe, dass dieser Plan aufgeht.

Ich bin sehr gespannt, heiße Jacques Zoua als ersten Neuzugang der Ära Kreuzer herzlich willkommen und wünsche ihm viel Erfolg. (Wer noch nicht weiß, wie der Neue ausgesprochen wird, möge hier klicken. Hihi.)

Advertisements

2 Gedanken zu “Tach, Jacques

    • Die habe ich auch gesehen. Die Frage ist, woran es gelegen hat, dass er einen solchen „Leistungsabfall“ zu verzeichnen hat. In der von Dir angesprochenen Saison wurde er nur neunmal ausgewechselt, in der gerade abgelaufenen aber 17-mal. War die Konkurrenz vielleicht einfach nur größer? Zuletzt musste er sich gegen Streller, Frei und Bobadilla durchsetzen, davor war Bodadilla noch nicht da, sondern nur ein gewisser Pak, der sich nicht durchsetzte.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s