Ein gutes Fußballwochenende.

Das war doch mal ganz nach meinem Geschmack.

Der HSV zeigt ein ansprechendes Spiel und gewinnt mit 4:1. Okay, es war „nur“ gegen Hoffenheim. Aber auch gegen die muss man erstmal vier Tore schießen. Zudem gefiel mir die Art und Weise, wie dieser Sieg herausgespielt wurde, ausnehmend gut. Das war mal Fußball, wie ich ihn vom HSV in dieser Verfassung erwarten kann und möchte. Einziger Kritikpunkt am Sieg: Nun macht man sich wieder unnötig Hoffnungen auf Platz sechs. Eine Woche lang wird wieder wild spekuliert und gehofft, bis am kommenden Samstag alle wieder auf dem Boden der Tatsachen landen und der große Katzenjammer beginnt: Schnief, schnief, viel zu viele Punkte wurden unnötig liegengelassen. Hätten wir doch nur und da… die alte Leier.

Neben dem großartigen Sieg der Rothosen gab es noch zwei weitere Ergebnisse, die mir gut gefallen haben. Auch auf die Gefahr, dass ich mir den Zorn Gleichgesinnter zuziehen werde: Ich habe mich über die nun perfekten Nichtabstiege Bremen und Paulis gefreut. Ganz ehrlich: Was wäre eine Bundesligasaison ohne Derbys gegen die Grünen? Auf jeden Fall: ärmer. Sie haben genug gezittert, insofern passt das schon. Ähnlich sehe ich das beim Stadtteilverein: Die Tatsache, dass er den feststehenden Aufsteiger Braunschweig derartig abgefidelt hat, wird die Entscheider ein Stück weit zufriedener machen, was die Trainerfrage angeht. Ergo: Frontzeck darf bleiben, und das kann letztlich nur gut für jeden HSV-Fan sein. Der gehört in die zweite Liga. Fertig. Nicht in die erste, nicht in die dritte. Gut für Hamburg und die beste zweite Liga der Welt, dass die Braunen die Klasse gehalten haben. Trotz aller oder wegen der Rivalität freue ich mich für beide Teams – und deren Fans in meiner Twitter-Timeline.

Auch zwei Geschichtchen neben dem Platz haben mich erfreut. Beide zeigen, dass Herr Arnesen offenbar nicht nur der Bestandsverwalter ist, für den ihn hier manche halten: Angeblich soll sich Gojko Kacar nun doch mal wieder einig mit Hannover 96 sein. Im Winter klappte der Transfer ja bekanntermaßen nicht, nun scheint es hinzuhauen. Es wäre ein guter Deal für alle. Von Kacar habe ich mal eine ganze Menge gehalten und fand die hohe Ablöse, die der HSV damals in ihn investierte, gut angelegt. Er konnte sich leider nicht durchsetzen – was wie ich denke auch an einem Gutteil an den HSV-Verantwortlichen lag. Sei’s drum, ich wünsche ihm alles Gute, wenn er denn tatsächlich an der Leine landen sollte.

Außerdem bekam ich mit, dass eine Leihe Eren Derdiyoks im Raum steht. Das finde ich sehr gut. Derdiyok war ein ganz Großer in Leverkusen, hat sich mit Hoffenheim den falschen Klub ausgesucht. Hier in Hamburg könnte er die große Chance erhalten zu zeigen, dass er doch nichts von seiner einstigen Klasse verloren, sondern diese nur irgendwo geparkt hat. Ich bin gespannt, ob die beiden Deals zustande kommen und würde mich wirklich freuen, wenn dem so wäre.

Advertisements

7 Gedanken zu “Ein gutes Fußballwochenende.

  1. Der neue HSV Sturm, wenn man der Presse der letzten Woche Glauben schenken dürfte: Krikc, Derdiyok und Pizarro.
    Yeap.
    Kommt. Genau. So.
    Wie Effe nach Schalke, oder Messi zu den Bay.. obwohl
    Ansonsten:
    Schöne Zusammenfassung.
    Das einzige was mich stört: Der Typ darf jetzt garantiert weiterarbeiten.
    Was widerum bedeutet, dass wir nächste Saison erneut ohne Abwehr und ohne Defensivkonzept agieren werden. Aber hey, hey, hey, hier kommt Hamburg…
    Unser Verein, NUR DER HaEsVAu!!!!

    • Vielleicht war Krkic ja nur ein bewusst gelegtes Störfeuer, damit man in Ruhe an Derdiyok arbeiten kann. :-) Pizarro: habe ich nichts von gehört.

  2. Ui, stelle gerade fest, dass ich mit meiner Einschätzung zu Derdiyok ( Stürmer-Levels,Mayerhoferdouble) alleine liege. Halte von dem mal so gar nichts.ich bin gespannt.
    Volland>Schipplock>Derdiyok

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s