Lieber Herr Arnesen,

obwohl diese Saison noch ein paar Spieltage andauert, möchte ich nicht allzu viele Worte über sie verlieren. Im Gegensatz zu Ihnen – obwohl ich mir nicht sicher bin, ob das nicht purer Zweckoptimismus ist – glaube ich nicht mehr daran, dass es der HSV noch schafft, sich für die Teilnahme an der Europa League zu qualifizieren.

Mein Blick richtet sich schon auf die nächste Saison. Kann es sein, dass ich Ihnen da etwas voraus habe, Herr Arnesen? Jeder Bundesligaverein posaunt in diesen Tagen Meldungen über Neuzugänge heraus. Wann darf ich so etwas endlich vom HSV lesen? Dass Sie bei Transfers nicht ins oberste Regal greifen können, ist mir bewusst. Dass Sie es aber bislang immer noch nicht geschafft haben, Vollzug bei Spielern der Kategorie „Entwicklungsfähig und bundesligaerfahren“ zu melden, lässt mich auch für die nächste Saison nichts Gutes hoffen. Alle wildern in Freiburg – was machen Sie? Auch in Düsseldorf und Hoffenheim laufen einige Akteure herum, die wechselwillig sein dürften und dem HSV eher helfen würden als der eine oder andere Akteur, der aktuell bei uns unter Vertrag steht. Handeln Sie bitte.

Noch haben Sie, werter Herr Arnesen, Kredit bei mir. Bei vielen HSV-Fans aus meinem Umfeld ist das längst nicht mehr der Fall. Die sagen, dass Sie es damals in Chelsea auch nicht geschafft haben, Talente zu finden, die der ersten Mannschaft weitergeholfen hätten. Ich sehe das so: Bei einem Klub wie dem FC Chelsea ist das wahrscheinlich auch schwieriger als beim HSV.

Ich glaube noch an Sie, Herr Arnesen. Sie holten Maxi Beister und René Adler. Und Artjoms Rudnevs. Sie ließen die teuren Guerrero und Petric ziehen. Und Sie wehrten sich nicht gegen den van-der-Vaart-Transfer. Ihr Meisterstück bislang: Sie verscherbelten diesen Egozentriker Gökhan Töre, der die Mannschaft keinen Millimeter weitergebracht hat, mit sattem Gewinn. Wegen solcher Aktionen glaube ich, dass Sie in der Lage sind, dem Trainer Spieler zur Verfügung zu stellen, mit denen er etwas anfangen kann.

Nur bitte: Fangen Sie endlich damit an! Klar, wir haben Calhanoglu und Demirbay, dazu Tah. Und ich hoffe wirklich, dass diese Jungs ihren Weg beim HSV gehen werden und glaube sogar ein wenig daran. Allein: das reicht nicht. Ich wünsche mir, nein: ich fordere fast zwei oder drei junge Spieler mit Bundesligaerfahrung für den Abwehrbereich. Fragen Sie bei den Bayern an, ob sie Kirchhoff verleihen. Kümmern Sie sich um Westergaard oder (wenn Herr Fink unbedingt möchte) auch um Abraham. Sorgen Sie dafür, dass die Abwehr wieder diese Bezeichnung verdient. Auch auf den Außenpositionen, auf denen wir zwar sympathische Kerlchen stehen haben, aber sicher keine Außenverteidiger mit Bundesliganiveau. Wenn dann noch Zeit ist, schauen Sie sich nach einem Stürmer um. Volland steigt bald ab, vielleicht ist da ja etwas machbar. Der eine oder andere Taler wird dank des Son-Verkaufs da sein.

Handeln Sie bitte, Herr Arnesen. Zum Wohle des Vereins zügig und effektiv.

(Ach, zum Schluss doch noch ein Satz zur aktuellen Saison: Mein kleiner Sohn wird am Wochenende erstmals ein Pflichtspiel live im Stadion verfolgen. Sorgen Sie bitte dafür, dass unsere Truppe alles gibt, sich zerreißt und siegt. Sonst wird mein Sohn am Ende noch Wolfsburg-Fan. Dann hätten Sie jeglichen Kredit bei mir verspielt.)

Advertisements

11 Gedanken zu “Lieber Herr Arnesen,

  1. Der Schlusssatz ist ganz großartig. Beim letzten Absatz habe ich gezuckt. Wieso sollte ein Fink noch mitreden dürfen, wer nächste Saison beim HSV spielt?
    Denn wenn Du junge Spieler sehen willst, muss der Fink weg, der setzt die nur ein, wenn es nicht mehr anders geht. Aber meine Meinung zum Trainer kennt man ja.
    Zu FA.
    Ich denke, er wird sich diesen Sommer beweisen müssen. Erfolg und alles ist gut. Mißerfolge bei den Transfers und er wird nicht zu halten sein.
    Ansonsten:
    Sehr schön geschrieben.
    Aber das ist hier ja Standard. :-)

    • Vielen Dank für Dein Lob. Was TF angeht: Da hast Du natürlich Recht. Ursprünglich hatte ich angedacht, beide anzusprechen. Dann hätte ich noch gewisse Dinge erwähnt. Aber dafür war die Bahnfahrt zu kurz. :-)

  2. Da ich nicht glaube, dass Arnesen einkaufen darf, bevor er Platz im Kader geschaffen hat, sehe ich Deine Bitten als frommen, aber schwer zu erfüllenden Wunsch an.
    Wenn ich das richtig sehe, steht bis auf Bruma noch kein Abgang fest.
    Daher wird einmal mehr Geduld gefragt sein.

    Für Deinen kleinen Sohn sehe ich eine grausame Zukunft.
    Zumindest wenn seine Gesinnung vom Spiel am Sonntag abhängen sollte, denn ich erwarte nichts Gutes.
    Bin desillusioniert.

    Auch für die Trainerfrage und damit der weiteren Entwicklung des Vereins sehe ich schwarz und erschrecke mich üder das, was ich hier schreibe selbst.
    Doch deutet nichts darauf hin, dass sich etwas tut im Verein.
    Mein Kopf sagt daher, dass drei weitere Niederlagen der Marke Schalke helfen könnten, doch mein Herz mag sich das nicht wünschen.
    Zwickmühle verdammte!

    Tröstlich ist dabei lediglich, dass meine Wünsche das Geschehen nicht beeinflussen werden. Daher erwarte ich das Schlimmste, in der Hoffnung einmal positiv überrascht zu werden…

  3. Na, Wolfsburg-Fan wird er schon nicht werden, dafür erscheint mir der Vater zu intelligent ;-)
    Und verglichen mit den 80ern wird er doch in eine völlig andere Welt eintauchen. Das Stadion liegt zwar immer noch werweißwo in den Randbereichenunserer Stadt, ist aber zumindest von innen durchaus ansehnlich und wird ja auch gut gefüllt sein.
    Die Stimmung ist zwar bei weitem nicht so gut wie anderswo, aber eben immerhin auch um Längen besser als damals in diesem Betonklotz mit Laufbahn.

    Und wenn man als erstes Spiel eine bittere 0:1-Niederlage erlebt, härtet das ab und stählt fürs Leben.
    Wenn er Spaß haben soll, schickst Du ihn halt ne Woche später zu unserm heimsieg gegen Braunschweig ;-)

    Fazit: Wird schon… und wenn nicht, ist zumindest der Wunsh vom Herrn xxlHonk etwas näher an die realität gerückt. Viel Spaß!

    • Bei solcherlei Komplimenten erröte ich ja fast. Nun ja, wahrscheinlich hast Du Recht: Wolfsburg-Fan wird er nicht.
      Im Stillen hoffe ich, dass er einen dreckigen 1:0-Sieg sieht. Zumindest wäre mir dieser lieber als eine (womöglich) unberechtigte 0:1-Niederlage.

      Danke Dir auch für das versteckte Lob für das Stadion. Dass Du, ausgerechnet Du, das tust, weiß ich sehr zu schätzen. (Im übrigen: Mit Randbereichen unserer Stadt kennste Dich ja aus.:-) )

      • Naja, „Lob“?! Fiel nicht schwer, wenn man es zur Schüssel in den 80ern in Relation setzt, dagegen hätte man auch die Hannoveraner Innenstadt als wunderschön bezeichnen können ;-)
        Du hast auf jeden Fall schon mal ne sehr selektive Lesart entwickelt, das kann Deinem Sohn auf seinem Weg zum hsv-Fan-Dasein ja auch nur helfen. Alles Gute dabei!

  4. Unterschätzt mir die Kinder nicht… Ein Kumpel von mir aus Göttingen hat es geschafft, seine Kinder vom FCB (und auch WOB) fernzuhalten, alles schon mal sehr richtig gemacht. Am Ende sind die ersten beiden bei Dortmund und Hannover angekommen. Damit kann man leben, ein dritter steht jedoch noch aus…

    Volland muss aus Hoffenheim weg, vor allem dann, wenn die TSG absteigt, vollkommen richtig. Er würde euch bestimmt gut tun, aber Angst um ihn hab ich bei einem Wechsel nach Hamburg schon ein wenig…

    Was ist denn mit Edgar Prib? Die Verhandlungen mit Frankfurt laufen grad nicht so gut und Dortmund hat wohl auch Interesse signalisiert. Geht er zu Dortmund, wäre doch eine Ausleihe auch nicht so schlecht…

    • Da sprichst Du wahre Worte. Prib? Muss ja etwas können, wenn Dortmund ihn haben will. Bisher hatte ich ihn nicht unbedingt auf dem Zettel.

      Und was Deine These zu Volland angeht: Du muss ich Dir zustimmen. Leider. Talente NICHT fördern kann unser HSV gut…

  5. Einem Sportchef Untätigkeit vorzuwerfen, weil er die Öffentlichkeit an seinem Tun nicht teilhaben lässt, finde ich – mit Verlaub – unangemessen.
    Es ist zum einen völlig irrelevant, ob ein SpoDi bei den Fans Kredit hat oder nicht, zum anderen sollte man die Leute nach ihren Ergebnissen beurteilen: Das Transferfenster schließt am 31.08.
    Ich gestehe, dass mir die hier im Blog formulierte Anspruchshaltung eines Fans an den Verein bzw. den Sportdirektor nicht so richtig nachvollziehen kann. Aber das ist dann ja wohl mein Problem.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s